Sport und Sexualität

In dieser Ausgabe widmet sich Dr. Margreiter der Abhängigkeit zwischen Sport und Sexualität, die Auswirkungen und warum beides wichtig ist. So schützt Sport zum Beispiel vor Erektiler Dysfunktion, er wirkt sich positiv auf den Hormonhaushalt aus und baut Stress ab, der die Libido schwächen würde. So lohnt sich Krafttraining hinsichtlich Sexualhormonhaushalt, Ausdauertraining hingegen wirkt sich auf die sexuelle Leistungsfähigkeit aus. Eine gesunde Mischung von beidem gilt als ideal.

 

2013UROLOGIK2